Wyk-Foehr  


Badekarren als Strandwärterhäuschen
Dieser Badekarren aus dem vorigen Jahrhundert dient heute als attraktives Standwärterhäuschen. Hier können Sie sich einen Strandkorb mieten oder Ihre Fragen an den Mann (Strandwärter) bringen.

Anfang des vorigen Jahrhunderts standen derartige Badekarren zum Umziehen am Strand bereit und wurden von Pferden ins Wasser gezogen. So bot sich im 18. und 19. Jahrhundert vor allem Frauen die Möglichkeit, sittlich korrekt und ungesehen ins offenen Meer zu gleiten. Es galt als unschicklich und anstößig, wenn eine Dame in Sichtweite von Männern badete, dabei enthüllte die damals übliche Badebekleidung kaum etwas.